DDR Diamant Rennrad

Leder- Sattel

Wie bekomm ich meinen Ledersattel wieder hin?


Für das Leder habe ich immer Schuhcreme verwendet und dabei nur die Oberseite eingerieben, denke mal wenn jemand Lederfett benutzt, ist das auch ok.


Wenn der Chrom sich beim besten Willen nicht polieren lässt oder stark verrostet ist, einfach groben Rost entfernen und die Metallteile mit einen öligen Lappen einreiben.

Flugrost lässt sich gut mit einer Messingbürste entfernen!



Einstellen der Härte der Sitzfläche


Auf der rechten Bildseite seht Ihr eine Stellschraube, diese ist für die Einstellung der Festigkeit der Sitzfläche da.


 





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von thomas s., 18.04.2009 um 14:03 (UTC):
ok. hab es übersehen. ansonsten coole seite. dickes lob.

Kommentar von Heiko, 18.04.2009 um 13:22 (UTC):
Hallo Thomas, danke für das Angebot, habe aber selber Bilder davon. Gruß Heiko

Kommentar von thomas s., 18.04.2009 um 12:16 (UTC):
ich glaube ich habe einen. soll ich bild senden?

Kommentar von Heiko, 14.04.2009 um 07:56 (UTC):
Hallo Thomas, ja es gab Plastesattel für Bahnräder. Gruß Heiko

Kommentar von thomas, 10.04.2009 um 07:27 (UTC):
erstmal, super seite.
frage: gab es sättel aus plastik (trainingssättel)?

Kommentar von Jens, 17.03.2009 um 21:06 (UTC):
Als Fett ist am besten Brooks Sattelfett geeignet.
Zu verwenden auf beiden Seiten des Sattelbelages.Von innen recht kräftig auftragen.aussen etwas bescheidener.Dann das Ganze in die Sonne legen(im Sommer)oder auf den Ofen(Brooks Sattelfett stinkt ein bisschen nach Fisch).Wenn die Hausfrau mitspielt am besten in den Backofen ( max. 50 Grad Celsius,ca 2-3 Stunden). Auf der Oberseite mit einem glatten Holz (Hammerstiel?)ordentlich einwalken und die ersten paar Kilometer mit alten Jeanshosen einfahren.So wird jeder Ledersattel topfit!

Kommentar von Tankred, 07.01.2009 um 22:27 (UTC):
Verchromte Teile, die "fertig" sind, einfach neu verchromen lassen, gibts in Dresden einen Spezialisten , Leder immer nur von unten fetten!!! Da sind die offenen Poren, die das Fett aufnehmen und das Leder wieder geschmeidig machen.



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

33 Besucher